Anfragen
Newsletter abonnieren

Die Moarerbergalm im Ridnauntal – Almhütte in Südtirol

Die Moarerbergalm – Ridnauntal

Unsere Alm nennt sich Moarerbergalm und ist eine Gemeinschaftsalm.

Der Weg beginnt hinten im Talende, am Bergwerk und die Gehzeit beträgt ca. 1 Stunde bis zur Stadlalm und eine weitere bis zur Moarerbergalm.

Die Alm ist ca. 9000 Quadratmeter groß und somit die Größte von Ridnaun.

Es weiden im Sommer ungefähr 200 Stück Großvieh (Pferde und Kühe) und 700 Stück Kleinvieh (Schafe und Ziegen) auf der Alm.

Schon Ende Mai können die Bauern ihr Vieh auf die Alm bringen. Zuerst auf ca. 1600m zur Stadlalm, und Ende Juni dann auf die ca. 2000 m hohe Moarerbergalm, wo sie dann den Sommer über bleiben.

Almabtrieb im Herbst

Anfang September werden dann wieder die Kühe auf die Stadlalm herunter getrieben, wo sie noch ca. 3 Wochen bleiben um dann für den alljährlich traditionellen Almabtrieb mit prachtvollen Kränzen verziert zu werden und stolz ins Tal hinunter zu gehen. Zur gleichen Zeit werden auch die Schafe und Ziegen zusammengetrieben und ihren Besitzern zurückgegeben.

Einkehr auf der Alm – Almhütte Ridnaun

Einkehr auf der Alm - Staudenberghütte

Im Winter ist die Stadlalm bewirtschaftet. Eine wunderbare Rodelbahn,  2,5 km lang führt ins Tal. In ca. 1 Stunde erreichen Sie die Alm von unserem Haus aus.

Im Sommer ist eine Einkehr auch bei schlechterem Wetter ideal. Bei einem Halbtagesausflug können Sie typische Tiroler Gerichte wie Knödel, Kaiserschmarrn oder Graukäse bei  Fabio und Sigi verkosten. Die Poschalm ist nur im Sommer bewirtschaftet, man kann mit dem Bergwerksbus hinauffahren und ist dann am Ausgangspunkt vieler wunderschöner hochalpiner Wanderungen, z.B. 7-Seen-Tour oder St. Martin am Schneeberg.

Graukäse und Butter auf Jausenbrett